Dear visitor,

You have selected our website for Italy - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Inspiration> Referenzen> dasFunktionshaus

Zu 100% auf Beton verzichtet - dasFunktionshaus

Siggelkow (DE)

In Siggelkow entstand durch den Dipl.-Ing. Gert Köhler ein Low-Budget-Haus aus nachwachsenden, recycelbaren Werkstoffen. Die große Besonderheit dabei sind die Schraubfundamente auf denen das Haus gegründet wurde.

Die Anforderung an das 1-geschossige Einfamilienhaus war ungewöhnlich aber von Beginn an klar: das Haus soll so einfach wie möglich sein und beim Bau kein Beton eingesetzt werden. Daraus entstanden zwei nebeneinander liegende Wohnflächen mit 100 m² sowie 50 m² in Holzrahmenbauweise, die auf Schraubfundamenten und horizontalen Holz-Boden-Bohlen-Platten errichtet wurden.
Neben der Bodenkonstruktion wurden für die Außenwände in Balloon-Frame-Construction, oder auch Skelettbauweise genannt, unter anderem EGGER OSB 3 Platten verwendet. Im Inneren wurde mit schwebenden Wänden gearbeitet, um die Räume je nach Bedarf anpassen zu können. Sollte zukünftig doch mehr Platz benötigt werden, so kann das Gebäude mit Modulen erweitert werden. Außerdem ist es möglich, die gesamten Elemente inklusive Schraubenfundamente rückstandslos abzubauen und an einem anderen Standort wieder aufzubauen. Beheizt wird dasFunktionshaus mit einem zentralen, luftgeführten Pellet-Kamin-Ofen.

Eingesetzte Produkte

Umgesetzt von:

Bauherr / Auftraggeber:

Katja Mentzel & Karl Hans Henning Köhler

Architekt:

Dipl.-Ing. Gert Köhler, Siggelkow (DE),

www.gertkoehler.de

Verarbeiter:

R. + W. Schiewe Baugesellschaft mbH, Wittstock (DE),

www.schiewebau.de

Bauzeit:

2016

Bildnachweis:

© Ulrike Altekruse und Gert Köhler