Dear visitor,

You have selected our website for Germany - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Holzschutz und Bauphysik

Der Internationaler Fachkongress an der TU München

Das Prinzip des baulichen Holzschutzes ist einfach: Baue mit trockenem Holz und sorge dafür, dass es trocken bleibt! Dann ist chemischer Holzschutz überflüssig und ein langes Leben der Holzkonstruktion garantiert.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch unseres Ausstellungsstandes auf dem Internationalen Fachkongress Holzschutz und Bauphysik am 25. und 26. Februar wo wir unsere konstruktiven Produkte und besonders unsere Neuheiten die formaldehydfrei verleimte EUROSTRAND® OSB 3 E0 und die Verlegeplatte EUROSTRAND® OSB 4 TOP als 30 mm 2-seitig N&F-Verlegeplatte, im Format 3.000 × 675 mm vorstellen werden.
Es werden verteilt auf 2 Tage die Themenblöcke: „Holzschutz: Quo vadis?“ und „Wir fangen unten an“ sowie „Der ewige Kampf gegen das Wasser“ und „Flachdächer in Holzbauweise“ mit 18 Referenten aus 4 Ländern diskutiert. Fragen auf die daraufhin weiter eingegangen wird werden sein:

  • Wie konstruiert man einen dauerhaften Schutz am Sockelpunkt, auch wenn barrierefrei gebaut werden soll?
  • Wie bekommt man Fensteranschlüsse sicher dicht, und das auch auf der Wetterseite, wo Wind den Regen in die Fugen treibt?
  • Kann man kostensparend unbelüftete Flachdächer bauen, auch wenn die Planung ein Gründach vorsieht?

Mit diesen aktuellen und anderen verwandten Fragen haben sich Forscher in allen drei deutschsprachigen Ländern jüngst intensiv beschäftigt. In Deutschland wurde nach mehrjährigen Beratungen die zentrale Holzschutznorm (DIN 68 800) als neuer Entwurf vorgelegt, in Österreich umfangreiche Freilanduntersuchungen zu neuralgischen Punkten und Bauweisen abgeschlossen und in der Schweiz der Stand des Wissens in neue pragmatische Merkblätter gefasst.
Initiator des Kongresses ist der Arbeitskreis Ökologischer Holzbau e.V. (AKÖH) aus Herford, der die Veranstaltung in enger Kooperation mit der Technischen Universität München (D), der Holzforschung Austria (A), dem Fraunhofer Institut für Bauphysik (D), der Berner Fachhochschule (CH), der MFPA Leipzig GmbH (D) und der Fachhochschule Kärnten (A) durchführt.

Seien Sie dabei und erleben Sie interessante Gespräche!

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie unter http://www.holzbauphysik.de/

Ihr Ansprechpartner

EGGER Servicecenter