Dear visitor,

You have selected our website for Germany - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Karriere> Ausbildung> Azubi-Blog> Home Office als Azubi

Home Office als Azubi

Unseren Azubis bei EGGER wird es wegen der Corona-Pandemie ermöglicht, im Home Office zu arbeiten.

Maike, Auszubildende zur Industriekauffrau, arbeitet aktuell an 2-3 Tagen pro Woche im Büro und einmal pro Woche im Home Office. An den restlichen Wochentagen steht Berufsschule – bzw. Homeschooling – auf dem Plan.


Wie sieht ein ganz normaler Arbeitstag im Home Office für Maike aus?

7:30 Uhr
Mein Arbeitstag fängt ganz normal um 7:30 Uhr an. Nur die Fahrt zur Arbeit fehlt, sodass ich länger schlafen kann (was jetzt auch keine Tragödie ist). Bevor ich in meinen Arbeitstag starte, mache ich mich normal für den Tag fertig, d.h. ich ziehe mich um, putze Zähne, wasche mich… mit dem Frühstück setze ich mich dann an den Schreibtisch und logge mich übers Internet in das System ein, sodass ich den gleichen Bildschirm habe wie ich ihn normal am Arbeitsplatz hätte.

7:30 – 12:00 Uhr
Danach gehe ich meinen täglichen Aufgaben nach, zum Beispiel beantworte ich E-Mails, lege Bestellungen an oder plane Auslieferungen. Wenn ich Fragen habe, kann ich jederzeit zum Telefon greifen und einen meiner Kollegen anrufen, die mir dann helfen oder z.B. den Bildschirm mit mir teilen, damit es besser zu verstehen ist.

12:00 Uhr
Mittag! Ich mache mir in Ruhe etwas Warmes zu essen.

12:00 – 16:00 Uhr
Danach geht es wieder an die Arbeit. Nach der Mittagspause sind wieder neue Aufgaben und E-Mails, die erledigt und beantworten werden müssen, reingekommen. So geht der Nachmittag auch schnell rum und somit heißt es dann meistens gegen…

16:00 Uhr
Feierabend! Ich logge mich aus, klappe den Laptop zu und bin im Feierabend angekommen.

Bis bald & bleibt Gesund
Maike

Home Office als Azubi

Donnerstag, April 6, 2021