Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

5 Tipps für das Arbeitszimmer

Mit unseren Einrichtungs- und Gestaltungstipps verwandeln Sie Ihr Home-Office in einen Ort der Kreativität und Produktivität!

1

Ergonomie und Raumklima optimieren!

Höhenverstellbare Schreibtische, ergonomische Arbeitsgeräte und individuell anpassbare Bürostühle sind für eine gesunde und komfortable Gestaltung des Arbeitszimmers unerlässlich. Zu einer positiven Raumatmosphäre tragen außerdem Grünpflanzen, Frischluft und gediegene Farbtöne an Wänden und Böden, sowie eine gedämpfte Akustik bei. Setzen Sie bei der Wahl des Bodenbelags auf EGGER Comfort-Böden, schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Durch ihre integrierte Korkschicht verringern sie nicht nur deutlich den Raumschall, auch die Dekore, wie gleichmäßiges Eiche-Design, überzeugen optisch und schaffen eine Wohlfühl-Atmosphäre.

Regelmässiges Lüften sorgt für gutes Raumklima!

Setzen Sie im Arbeitszimmer auf ergonomische Arbeitsutensilien und Möbel!

2

Auch die Wände nutzen!

Etwas Farbe an der Wand kann die Stimmung positiv beeinflussen und Kreativität bzw. Konzentration erhöhen! Aber Achtung: Bunte Muster, grelle Farbtöne, oder zu viele Bilder an der Wand lenken eher von der Arbeit ab. Ratsam sind warme, dezente Gelb- oder Rottöne, welche tendenziell anregend wirken. Ein leichtes, erfrischendes Grün hingegen wirkt sich beruhigend auf die Nerven aus und verleiht Gelassenheit. Haben Sie viel mit Zahlen und Fakten zu tun, ist Weiß die Farbe der Wahl, denn dieser Ton hilft beim klaren Denken. Bei der Wahl des Bodendekors sollte man darauf achten, einen nicht zu extremen Kontrast zu der Wandfarbe zu schaffen. Die Wand kann zusätzlich noch als Medium für kreatives Schaffen genutzt werden: Auf Pinn-, Magnetwänden oder Whiteboards können Ideen sehr anschaulich visualisiert werden!

Wandfarben können das Gemüt und die Schaffenskraft positiv beeinflussen.

Pinnwände und Magnettafeln an Wänden sind ideal, um kreative Aufgaben zu erledigen.

Höhere Produktivität schaffen in abgetrennten Räumen!

3

Grenzen Sie sich ab!

Um nach Feierabend richtig abschalten zu können, ist es wichtig, dass sich der Arbeitsbereich in den eigenen vier Wänden klar von den privaten Räumen abgrenzt: Dies schafft nicht nur eine klare Trennung von beruflichen und privaten Themen, es erhöht auch die Konzentration und schafft einen produktiven Rückzugsort. Idealerweise richten Sie Ihr Home-Office in einem separaten Zimmer ein. Ist dies nicht möglich und Sie müssen in einem Zimmer Wohn- und Arbeitsraum teilen, können durch optische Tricks klare Grenzen geschaffen werden. Ein mobiler Raumteiler kann die beiden Bereiche akustisch und optisch abtrennen und so die Konzentration fördern. Auch durch die Nutzung unterschiedlicher Wandfarben und Bodendekore kann eine Grenze gezogen werden. Mit unseren Laminatböden können Sie beispielsweise durch die Kombination zweier unterschiedlicher Dekore Ihren Wohn- und Arbeitsbereich optisch voneinander trennen.

Klare Grenzen zwischen beruflichen und privaten Bereichen sind wichtig für die Konzentration!

4

Es werde Licht!

Helligkeit fördert die Aufmerksamkeit, Wachheit und fokussiertes Arbeiten! Auch kreatives Schaffen wird Ihnen in einem gut beleuchteten Raum leichter fallen als in einer dunklen Kammer – nicht umsonst geht uns sprichwörtlich „ein Licht auf“. Ein von Sonnenlicht durchfluteter Raum ist natürlich der Idealfall, ansonsten können Sie auch mit Tageslichtlampen und speziellen Büroleuchten nachhelfen! Möbel in Pastellfarben, helle Wände und ein heller Fußboden, tragen zu einer freundlichen, einladenden Raumatmosphäre bei. EGGER Böden in hellen Holz- und Steindekoren sind die ideale Grundlage für ein ruhiges Arbeitsklima – dezent im Design und elegant-zurückhaltend, lenken sie nicht vom Wesentlichen ab.

An gut beleuchteten, hell gestalteten Arbeitsplätzen gehen die Aufgaben leichter von der Hand!

Ein helles Home-Office unterstützt aufmerksames Arbeiten über längere Zeit.

5

Ordnung und Stauraum mit System.

Ordner, lose Blätter oder Schreibutensilien, viele Kleingeräte und Kabel können schnell zu einem unübersichtlichen Chaos im Arbeitszimmer führen! Für effizientes Arbeiten sind Ordnung und strukturierte Arbeitsplatzgestaltung aber besonders wichtig. Spezielle Büromöbel mit praktischen Ablagefächern, Kabelclips bzw. –kanälen, sowie geräumigem Stauraum sind daher ratsam. Achten Sie beim Einräumen des Arbeitsplatzes darauf, dass Sie alle Dinge, die häufig benötigt werden griffbereit haben – das spart Zeit und lästiges Suchen! Besonders praktisch sind auch Möbel mit Rollen, die eine flexible Arbeitsplatzgestaltung ermöglichen und leicht im Raum bewegt werden können – die robusten Böden von EGGER haben übrigens den Stuhlrollentest bestanden und bleiben dauerhaft schön, auch wenn Sie noch so oft umstellen!

Tätigkeiten, die Konzentration erfordern, fallen an einem ordentlichen Arbeitsplatz leichter.

Ein aufgeräumtes Büro schafft Struktur. Schaffen Sie genug Stauraum.

Hinweis

Bei allen gezeigten und erwähnten Dekoren handelt es sich um Reproduktionen.