Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Was Sie beim Fußboden Verlegen auf keinen Fall vergessen sollten

Das Boden Legen muss gut geplant werden.
Wenn Sie einen Fußboden verlegen, muss einiges geplant werden. Es ist wichtig zu wissen, welche Zubehörmaterialien und welche Verlegetools Sie brauchen, um am Ende ein harmonisches Gesamtbild Ihres Fußbodens zu erhalten.
Dazu zählen die Unterlagsmatten, Fußbodenleisten und natürlich auch Übergänge zu einer angrenzenden Bodenfläche. Das richtige und dekorativ passende Zubehör zu wählen ist maßgeblich für einen langfristig schönen Fußboden.

Um das Boden Legen planen zu können, müssen Sie wissen, wie viel Fußboden Sie für Ihren Raum benötigen. Dafür haben wir den EGGER Fußboden-Mengenrechner entwickelt, der Ihnen nach Eingabe von ein paar wenigen Raumangaben die benötigte Menge an Fußboden, der dazugehörigen Fußbodenleisten sowie des benötigten Zubehörs errechnet.
Und so funktioniert’s: Suchen Sie sich zuerst entweder über unseren Floorfinder oder über die Dekorsuche ein passendes Dekor aus und steigen Sie dann von dort aus direkt in unseren Fußboden-Mengenrechner ein.

Fußboden finden

Den passenden Fußboden finden Sie in nur 7 Schritten!

Zum EGGER Floorfinder
Unser Mengenrechner kalkuliert Ihren Bodenbedarf für das Fußboden Verlegen

Bedarf an Fußboden berechnen

Bevor Sie Ihren Fußboden verlegen können, müssen Sie die benötigte Menge an Fußbodenpaketen, samt notwendigem Zubehör kennen. Unser Fußboden-Mengenrechner hilft Ihnen dabei.
Verwenden Sie den Floorfinder oder stöbern Sie in unserer Dekorsuche, um ein passendes Dekor für Ihren Fußboden auszuwählen. Haben Sie dieses gefunden so können Sie direkt von dort aus den Mengenrechner öffnen. Zur Berechnung müssen Sie dann nur noch die zu verlegende Bodenfläche und Länge der Wände eingeben.

Download

Fußboden verlegen gut geplant

Welches Werkzeug und Zubehör benötigen Sie für die Fußbodenverlegung?

  • Eine entsprechende Dampfbremse je nach Fußbodenart und Untergrund
  • Eine Unterlagsmatte
  • Eine Stich- oder Handkreissäge mit feiner Zahnung zum Schneiden
  • Ein Maßband und einen Winkel zum Messen
  • Ein Klebeband
  • Einen Wandabstandhalter
  • Bodenprofile und Fußbodenleisten für Übergänge und Wandabschlüsse
  • Clips, Schienen oder Nägel zur Befestigung der Profile und Leisten
  • Bei Bedarf Heizkörperrosetten und Verbindungsstücke für Fußbodenleisten
Wichtiges Werkzeug und Zubehör für das Fußboden Verlegen
Für das Boden Legen braucht man eine geeignete Unterlagsmatte

Die richtige Unterlagsmatte für Ihren Fußboden

Es ist wichtig, dass Sie beim Boden Legen die richtigen Unterlagsmaterialien verwenden, damit der Fußboden lange schön und komfortabel bleibt. Eine Feuchteschutzfolie (Fußboden Dampfsperre) schützt vor eventuell aufsteigender Untergrundfeuchte. Zudem dämmt die passende Unterlagsmatte den Raum- und Trittschall und sorgt so für eine angenehme Raumakustik.
Achten Sie auf die produktspezifischen Anforderungen an die Unterlage in der Verlegeanleitung. Für ein optimales Ergebnis beim Fußboden Verlegen von EGGER Bodenbelägen empfehlen wir unsere systembezogene Unterlagsmatte Silenzio Duo. Bei unserem EGGER Comfort Korkboden ist dank der integrierten Kork-Unterlagsmatte keine weitere Trittschallmatte notwendig.

Fußbodenleisten sorgen für den perfekten Abschluss

Damit Sie beim Fußboden Verlegen ein perfektes Gesamtbild erzielen, brauchen Sie gut ausgesuchte Fußbodenleisten für den Wandabschluss. Außerdem decken die Sockelleisten die Randfugen schön ab.

Wir bieten unsere Fußbodenleisten in unterschiedlichen Höhen von 6 bis 10 mm an, entweder abgestimmt auf die Fußbodenfarbe oder in elegantem Weiß.
Um die Fußbodenleisten miteinander zu verbinden haben wir auch farblich abgestimmte Eckelemente und Verbindungsstücke im Sortiment. Alternativ können Sie diese natürlich auch passend sägen.
Fußbodenleisten machen den Fußboden erst komplett
Bodenprofile sind unerlässlich beim Fußboden Verlegen

Bodenprofile für optimale Übergänge

Im Haus oder in der Wohnung werden oft verschiedene Bodenbeläge kombiniert. Daher ist beim Fußboden Verlegen wichtig, dass Sie Abstände zu Wänden einhalten, Höhenunterschiede ausgleichen oder Lücken in Übergangsbereichen wie z.B. bei Türen schließen.

Genau für diese Zwecke bieten wir Bodenprofile aus Aluminium und aus HDF an. Unsere Abschluss- und Endprofile können statt Fußbodenleisten als Abschluss in Randbereichen verwendet werden. Zudem haben wir auch Übergangsprofile, die bei Übergängen zu Türen oder auf großen Flächen, zur Vermeidung von Dehnungsfugen eingesetzt werden. Zwischen zwei Bodenbelägen mit unterschiedlicher Höhe verwenden Sie am besten Anpassungs- oder Transitionsprofile.