Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

natureplus® stellt Studie zu den Risikobewertung von PMDI-Bindemittel vor

PMDI-Bindemittel finden in der Holzwerkstoffherstellung als formaldehydfreie Verleimung eine breite Anwendung.

natureplus hat im Zuge der Überarbeitung der Vergabekriterien für das natureplus-Zertifikat für Holzwerkstoffe und Holzfaserdämmstoffe im Zusammenarbeit mit dem Bremer Umweltinstitut und verschiedenen Herstellern eine Studie zur Risikobewertung in Auftrag gegeben und stellt die Ergebnisse unter beiliegendem Link vor.

Studienergebnisse zur Risikobewertung von PMDI-Bindemitteln

Im Ergebnis kann gesagt werden:
(Zitat aus Brumi PMDI Studie)
„…Betrachtet man das Risiko durch PMDI in den verschiedenen Lebensphasen, so ist in der Holzwerkstoffproduktion nach den vorgenommenen Recherchen das Risiko und die Schwere der Gesundheitsgefährdung durch Holzstaub deutlich höher als die Gefährdung durch freiwerdende Kleberbestandteile. In den relativ umfangreich zur Verfügung stehenden Studien findet sich kein Hinweis, dass der Umgang mit PMDI ein zusätzliches Risiko gegenüber den bei der Holzwerkstoffherstellung ohnehin bestehenden Risiken – etwa durch den Holzstaub oder andere Bindemittel – darstellt. Es gibt auch keine Begründung für die Annahme, dass aus PMDI-gebundenen Holzwerkstoffprodukten Isocyanate über eine längere Zeit nach der Produktion ausgasen. Auch bei der Bearbeitung oder im Falle von Bränden werden keine zusätzlichen Gefahren durch PMDI-Binder gesehen.“

Ihr Ansprechpartner

EGGER Servicecenter