Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Nachbericht zum Symposium „Lehre? Ja!“

  • Forum Handwerk & Architektur

Das Forum Handwerk & Architektur präsentierte auf der BWS 2013 die Ergebnisse einer umfassenden Studie, an der Unternehmer, Funktionäre der Innungen, junge Leute und Berufsschullehrer mitgewirkt haben. Hier die wichtigsten Punkte:

- Die Probleme im Bereich Tischlernachwuchs können nur im Zusammenwirken aller Beteiligten gelöst werden. Auch Lehrlinge können einen Beitrag leisten – sie müssen nur gefragt werden.

- Die duale Ausbildung wird auch international sehr geschätzt. Durch eine bessere Abstimmung zwischen Berufsschule und Ausbildungsbetrieb, könnte die Ausbildungsqualität weiter gesteigert werden.

- Jeder Tischler ist Botschafter seines Berufes und hat eine Vorbildfunktion inne. Er kann die Vielfalt seiner Aufgaben kommunizieren und Zukunftssicherheit vermitteln, indem er Berufsstolz vorlebt.

- Jeder sollte sich fragen: „Wie sieht der Ausbildungsbetrieb aus, in dem ich meine Lehre absolvieren möchte?“ Nicht nur Aufgaben und Strukturen, auch der erste Blick – das äußere Erscheinen des Unternehmens – zählt bei der Berufswahl. Der eigene Betrieb sollte (auch optisch) als ansehnliche „Zukunftswerkstatt“ gestaltet werden und Jugendliche frühzeitig an den Umgang mit Holz heranführen.

Das Team von FORUM H&A hat das Thema aufgegriffen und damit einen Anstoß gegeben. Jetzt liegt es an allen Beteiligten, diese Ergebnisse zu beurteilen und die Handwerkslehre für die Zukunft aufzuwerten.

Bei weiteren Fragen zum Symposium oder zu den Ergebnissen aus den Fokusgruppen, gibt Ihnen Jessica Niedertscheider, jessica.niedertscheider@egger.com, gerne Auskunft.

Ihr Ansprechpartner

EGGER Servicecenter