Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Baulicher Holzschutz nicht nur für EGGER ein Thema

  • Holzschutz - Praxiskommentar zur DIN 68800 vom Beuth Verlag veröffentlicht

Holzschutz - Praxiskommentar zur DIN 68800 vom Beuth Verlag veröffentlicht

Die DIN 68800:01-2012 - Holzschutz  unterstreicht noch deutlicher den Stellenwert des baulichen Holzschutzes. Bei Verwendung der umweltverträglichen EUROSTRAND OSB 4 TOP und DHF von EGGER kann im modernen Holzbau komplett auf chemischen Holzschutz verzichtet werden.

Die Norm eröffnet im Teil 2  insbesondere für die Verwendung von EUROSTRAND OSB 4 TOP und OSB 3 E0 in einschaligen Dachkonstruktionen neue Möglichkeiten.
Ein vorbeugender Holzschutz der Platten (früher V100 G) ist nicht mehr erforderlich, wenn über den Schichtaufbau und einen Berechnung nach EN 15026 (numerische Simulation)  die Eignung bestätigt ist.
Damit können künftig flachgeneigte Dächer mit Abdichtung oder Metalleindeckung sehr wirtschaftlich hergestellt werden.

Baulicher Holzschutz vor chemischem Holzschutz – diesem Prinzip folgend darf chemischer Holzschutz nun nur noch zur Anwendung kommen, sofern grundsätzliche und besondere bauliche Maßnahmen keine Einordnung in eine niedrigere Gebrauchsklasse erlauben. Die Anforderungen an eine Dachlatte haben sich damit grundlegend geändert, da sie in GK 0 einzuordnen ist. Technisch getrocknete und festigkeitssortierte EGGER Latten erfüllen alle Ansprüche an eine formstabile, maßhaltige Dachlatte. Zudem schonen sie die Umwelt, da auf chemischen Holzschutz verzichtet wird.

Da Normtexte generell kurz verfasst sind und ausführliche Erläuterungen fehlen, bleiben in der Konsequenz viele Formulierungen nicht ohne weiteres nachvollziehbar. Dies trifft auch für die DIN 68800 zu und macht ihre Umsetzung nicht immer einfach. Deshalb empfehlen wir Ihnen das Buch „Holzschutz - Praxiskommentar zur DIN 68800“.

Ihr Ansprechpartner

EGGER Servicecenter