Echte Macher erzählen ...

Kaiser-Sebastian-226x130.jpg

Sebastian Kaiser (27 Jahre)
Ingenieur Technik und Produktion

Höchster Bildungsabschluss:
Master of Engineering


    Seit 2014 bei EGGER:
  • Ingenieur Technik und Produktion (seit 2014)

    Entwicklungsprogramme:
  • Strahlenschutzlehrgang
  • ISO 14001 Schulung

Beschreiben Sie bitte kurz Ihren Werdegang.

Nach meinem Abitur begann ich ein duales Bachelorstudium im Bereich Maschinen- und Metallbau an der Hochschule Wismar. Darauf aufbauend machte ich ein Masterstudium in Energie- und ressourceneffiziente Technologien und Verfahren, welches ich 2013 erfolgreich abgeschlossen habe. Im darauf folgenden Jahr nahm ich dann meine Tätigkeit als Ingenieur im Bereich der Produktion und Technik bei EGGER auf.

Wieso haben Sie sich dazu entschieden, bei EGGER zu beginnen?

Grundsätzlich ist EGGER in der Region als attraktiver Arbeitgeber bekannt. Schon während meiner Studienzeit in Wismar wurde mir durch einen Kommilitonen, der nebenbei bei EGGER beschäftigt war, nur Positives berichtet. Nach meinem Studium bin ich auf eine Stellausschreibung der Firma gestoßen und mein Interesse war sofort geweckt. Nicht nur der starke Praxisbezug, auch der vielfältige Arbeitseinsatz, von der direkten Mitarbeit innerhalb neuer Projekte bis hin zu alltäglichen Bürotätigkeiten, haben mich überzeugt. Verlockend war natürlich auch, für ein so großes internationales Unternehmen tätig zu sein, bei dem ich mich ständig weiterentwickeln kann und das mir eine große Arbeitsplatzsicherheit bietet.

Wie sahen Ihre ersten Wochen bei EGGER aus?

Der Eingliederungsprozess bei EGGER war durchwegs positiv. Vom ersten Tag an bin ich von meinen Kollegen sehr gut aufgenommen worden. Werksinterne Feiern und gemeinsame Aktivitäten wie etwa das EGGER Fußballturnier machen es einfach, in die EGGER Familie hineinzuwachsen. Man bekommt viele Möglichkeiten, seine Arbeitskollegen besser kennen zu lernen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit wurden mir schnell operative Aufgaben übergeben und ich konnte in zwei neue Projekte einsteigen. Dies hat mir geholfen, zügig ein zunehmendes Verständnis für die Anlagen und einen tieferen Einblick in die Firma EGGER zu bekommen.

Welche Tätigkeiten üben Sie in Ihrer Funktion aus?

Zurzeit betreue ich die Projekte Kesselhaus und Nass-Elektrofilter. Ich bin für die reibungslose Funktion der Anlage zuständig und muss dabei organisatorische Abläufe berücksichtigen. Auch das Einbringen und Diskutieren von Verbesserungsvorschlägen und Vereinfachungsmaßnahmen mit Kollegen zählt zu meinen Tätigkeiten. Von Zeit zu Zeit helfe ich auch gerne bei Metallbauarbeiten aus, etwa beim Bohren und Flexen in der Schlosserei oder der Montage. Neben meinem Fachwissen sind Zuverlässigkeit, Selbständigkeit, Hilfsbereitschaft und Flexibilität wesentliche Qualitäten, die ich in meiner Arbeit einbringen muss.

Was gefällt Ihnen an Ihrer aktuellen Arbeit besonders?

Arbeiten bei EGGER macht in vielerlei Hinsicht Spaß! Am meisten schätze ich die große Abwechslung. Ich arbeite in verschiedenen Bereichen mit verschiedenen Kollegen teilweise auch aus verschiedenen Werken zusammen. Ob im Werk oder außerhalb, praktisch oder theoretisch, mit Kollegen oder alleine – es ist kein Tag wie der andere. Darüber hinaus schätze ich noch die gute Zusammenarbeit mit meinen Kollegen und auch mit unseren Kunden. Die menschliche Komponente ist in meinen Augen die Basis, um in seinem Beruf glücklich zu sein.

Was schätzen Sie an EGGER besonders?

Neben den schon erwähnten Punkten bin ich vom umfangreichen Weiterbildungsangebot begeistert. Ich persönlich hatte in meiner kurzen Zeit im Unternehmen schon mehrere Lehrgänge und Schulungen. Bei EGGER wird aber nicht nur Wissen groß geschrieben, sondern auch die Gesundheit. Bei monatlich stattfindenden medizinischen Untersuchungen werden Themen wie Ernährung, Stress oder Vitalität besprochen. EGGER ist wie eine große Familie, die sich herzlich um ihre Mitarbeiter kümmert.

Was gefällt Ihnen besonders gut an Bevern?

Bevern ist ein ruhiger Ort, perfekt um sich zu erholen. Es gibt Geschäfte, Sportmöglichkeiten sowie Unterhaltung, und das Beste: es ist alles mit dem Fahrrad erreichbar. Durch die zentrale Lage von Bevern gelangt man schnell in die umliegenden größeren Städte. Hannover, Braunschweig, Kassel und Paderborn sind allesamt innerhalb von ein bis eineinhalb Autostunden zu erreichen. Im näheren Umfeld verlockt die schöne Landschaft mit ihren Bergen und Wiesen zum Entspannen!




Zurück zur Hauptseite



zum nächsten Interview