Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Peter – Praktikant Technischer Einkauf Gruppe erzählt ...

„Ich kann, weil ich will, was ich muss.“ (Immanuel Kant)
Peter – Praktikant Technischer Einkauf Gruppe
EGGER:
Wir suchen nicht einfach Mitarbeiter. Wir suchen Menschen, die zu uns passen. Weshalb denkst du, dass du zu EGGER passt?
Peter:
EGGER als traditionelles und bodenständiges Unternehmen spiegelt bestens meine Ideale wieder. Eine klare Zielformulierung und eine strategische Ausrichtung, ohne darauf zu vergessen, woher man kommt bzw. wie man es so weit geschafft hat, sind unumgänglich, um erfolgreich zu sein. Die Naturverbundenheit und die Liebe zum Holz, die mir von klein auf mitgegeben wurde, trifft sich ebenfalls mit den Werten von EGGER. Aber auch die Menschlichkeit, das Vertrauen in Mitarbeiter sowie die Förderung deren Potenziale ist meiner Meinung nach in Zeiten immer größerer Anforderungen und steigender Hektik essentiell, um von der Authentizität der Mitarbeiter profitieren zu können. Aus diesem Grund denke ich, EGGER durch meine Authentizität bereichern zu können.
EGGER:
Was sind deine Aufgaben als Praktikant?
Peter:
Ich unterstütze die Experten der Fachabteilung bei den operativen Tätigkeiten bzw. dem Tagesgeschäft, zu denen das Anlegen von Bestellungen, das Buchen von Wareneingängen oder auch die Rechnungsprüfung zählen. Zudem dokumentiere ich die strategische Ausrichtung der Abteilung, indem ich PowerPoint-Präsentationen, Templates oder das EggerNet überarbeite.
EGGER:
Was hat dir am meisten Spaß gemacht? Was war dein Highlight im Praktikum? Was war dein größter Erfolg im Praktikum?
Peter
„Man wächst an seinen Aufgaben“. Auch ich bin an meinen Aufgaben gewachsen und konnte somit von Tag zu Tag meinen Tätigkeitsbereich erweitern und meine Kollegen in der Abteilung entlasten. Verhandlungen mit Lieferanten zählen bisher zwar noch nicht zu meinen Tätigkeiten, jedoch durfte ich ein Projekt über Bilder für den Besprechungsraum bzw. für das Stiegenhaus übernehmen und in Verhandlung mit dem Lieferanten treten. Auch wenn dies anfänglich schwierig war, so konnte ich Erfolge erzielen und die schönen Bilder zieren nun den Besprechungsraum und das Stiegenhaus des Technischen Einkaufs.
EGGER:
Welche Stärken muss man als Praktikant in der Marketing Einkauf Gruppe Abteilung haben?
Peter:
Da das Marketing ständig einem Wandel unterliegt, ist es notwendig, flexibel zu sein und Veränderungen anzunehmen. Um mit Lieferanten in Kontakt zu treten und mit diesen zu verhandeln, ist es wichtig, kontaktfreudig und kommunikativ zu sein. Verlässlichkeit und Genauigkeit sind ebenso wie Zielstrebigkeit und Belastbarkeit notwendig, um seine Aufgaben erfolgreich durchführen zu können.
EGGER:
Welche Erfahrungen nimmst du aus deinem Praktikum bei EGGER mit?
Peter:
Neben den fachlichen Kompetenzen (SAP-Kenntnisse, ARIBA-Kenntnisse, Verhandlungsstärke mit Lieferanten etc.), die ich mir im Rahmen dieses Praktikums aneignen kann, reife ich auch menschlich. Die zwischenmenschliche Kommunikation, die Herangehensweise an Arbeiten, das Lösen von Konflikten oder auch das einfache „Nein-Sagen“ bzw. das Fokussieren auf eine Tätigkeit nehme ich sicher auf meinen weiteren Lebensweg mit.