Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Ein Produktionsleiter erzählt

Tobias Dülberg
Mir wird von EGGER auch die nötige Zeit eingeräumt, um auf meine Mitarbeiter und deren Bedürfnisse einzugehen – so kann ich mich ohne Druck um deren Anliegen kümmern.
EGGER:
Beschreiben Sie bitte kurz Ihren Werdegang.
Tobias Dülberg:
Ich habe mein Abitur 2001 abgeschlossen. Nach meinem Zivildienst begann ich 2002 an der Fachhochschule Eberswalde das Studium der Holztechnik, welches ich 2006 abschloss. Schon während des Studiums war ich bei EGGER in Bevern tätig und habe dort meine Diplomarbeit geschrieben. In den letzten Jahren habe ich einige Stellen bei EGGER Marienmünster durchlaufen, vom Produktionsmeister bis hin zum Assistent der Geschäftsführung. Seit November 2013 bin ich nun als Produktionsleiter in Marienmünster tätig. Meine Geschichte mit der Firma EGGER ist schon einige Jahre alt, und von meiner Seite kann das auch noch viele Jahre so weitergehen.
EGGER:
Wieso haben Sie sich dazu entschieden, bei EGGER zu arbeiten?
Tobias Dülberg:
Die Firma EGGER ist in meiner Heimatregion Brilon eine bekannte Firma bei der auch einige meiner Bekannten tätig sind. Während des Studiums zum Holztechniker lag es dann natürlich nahe, meine Diplomarbeit in Kooperation mit dem größten Holzbearbeiter der Region zu schreiben. Nachdem EGGER deutliches Interesse an meinem Diplomarbeitsthema gezeigt hatte und mir die Unterstützung zusicherte, entschied ich mich, mein Studium mit EGGER Bevern abzuschließen. Nach zufriedenstellender Leistung hat mir die Geschäftsführung eine Position in Marienmünster angeboten, die ich dankend angenommen habe.
EGGER:
Welche Tätigkeiten üben Sie in Ihrer Funktion als Produktionsleiter aus?
Tobias Dülberg:
Zur Zeit bin ich Produktionsleiter für die Abteilungen Lackstraße, Zuschnitt und Veredelung. Dabei bin ich vor allem für die fehlerfreie Produktion verantwortlich. Zusätzlich betreue und leite ich verschiedene Projekte – von der Installation neuer Maschinen oder der Staplerbeschaffung bis hin zur Einführung neuer SAP-Systeme. Als Produktionsleiter bin ich natürlich auch für die Effizienz der Abteilungen verantwortlich. Hier ist vor allem wichtig, dass eventuelle Störzeiten vermieden und Abläufe ständig optimiert werden. Neben den technischen und organisatorischen Aufgaben stellt die Mitarbeiterführung einen zweiten wichtigen Bestandteil meiner Arbeit dar. Die tägliche Kommunikation mit den Mitarbeitern und sie laufend zu motivieren ist entscheidend für gute Produktionsleistungen und ein angenehmes Arbeitsklima.
EGGER:
Welche Eigenschaften sind bei Ihrer Arbeit besonders wichtig?
Tobias Dülberg:
In meiner Position habe ich viel Kontakt zu Mitarbeitern aber auch Kunden. Ich muss mir die Zeit nehmen, Stimmungslagen und Wünsche zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren. Es ist wichtig, ein offener, empathischer und kommunikativer Mensch zu sein – einfach gerne unter Leuten zu sein. Zusätzlich zur menschlichen Komponente ist natürlich das technische Wissen unerlässlich. Durch Erfahrung und Fachwissen hat man ein Auge für Details auf die rasch reagiert werden muss.
EGGER:
Was gefällt Ihnen an Ihrer aktuellen Arbeit besonders?
Tobias Dülberg:
An meiner Tätigkeit gefällt mir der intensive Umgang mit Menschen besonders gut. Mir wird von EGGER auch die nötige Zeit eingeräumt, um auf meine Mitarbeiter und deren Bedürfnisse einzugehen – so kann ich mich ohne Druck um deren Anliegen kümmern. Dieser Umgang mit Menschen stellt für mich einen perfekten Ausgleich zum doch eher technischen Berufsbild dar. Als Produktionsleiter und Energiebeauftragter bin ich auch für die Optimierung von Prozessen zuständig. EGGER ist bezüglich Neuerungen sehr offen und setzt Vorschläge zu Optimierungsmaßnahmen gerne um. Diese Mentalität trägt wesentlich zur ständigen Weiterentwicklung und zum Wachstum des Unternehmens bei. Last but not least schätze ich die Abwechslung. Durch den Kontakt mit vielen verschiedenen Menschen und ständig neuen Projekten kommen täglich neue Aufgaben auf mich zu – bei EGGER wird es definitiv nie langweilig.
EGGER:
Was schätzen Sie an EGGER besonders?
Tobias Dülberg:
Trotz der Größe ist bei EGGER der familiäre Charakter sehr stark ausgeprägt. Die Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt und es wird viel Wert auf deren Wohl gelegt. Gemeinsame Aktivitäten, internen Sportveranstaltungen oder das EGGER Gesundheitsprogramm sind nur ein paar Beispiele dafür. Das ist in meinen Augen einzigartig an EGGER. Weiter schätze ich an EGGER die große Innovationsbereitschaft. Es wird regelmäßig in Weiterentwicklungen investiert und neue Ideen werden laufend umgesetzt.
EGGER:
Was gefällt Ihnen an der Stadt Marienmünster?
Tobias Dülberg:
Marienmünster ist ein kleiner Ort mitten in einer landschaftlich wundervollen Umgebung. Als Familienvater begeistert mich, dass hier trotz der geringen Größe von Kindergärten und Schulen bis zu Ärzten und Sportvereinen alle sozialen Einrichtungen vor Ort sind die man braucht. Ich persönlich gehe gerne Mountainbiken. Für flache und lange Touren bietet sich der Solling an, für anspruchsvollere Ausflüge geht es im Weser Bergland richtig zur Sache.