Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Inspiration> Themen> Gemaserter Blickfang

Gemaserter Blickfang

Marmor steht für Luxus und begleitet uns seit Epochen. Galt früher beim Einsatz des gemaserten Naturmaterials „mehr ist mehr“, setzt man heute auf Akzente.

Trendgerecht abgestellt

Der Beistelltisch „Algedi“ von Iacoli & McAllister zeigt, welch Kombinationskünstler Marmor ist. Mit dem metallischen Begleiter Kupfer wird der weiße Marmor noch mehr zum Hingucker. Die glatte Oberfläche des Kultsteins wird vom rosé-strahlenden Kupfer fortgeführt. Eine harmonische Einheit zweier Materialien entsteht.

Der „Algedi“ Tisch von Iacoli & McAllister verheiratet den Alltime-Klassiker Marmor mit dem aktuellen Must-Have Kupfer.

Marmoruhr

Zeit für Marmor

Für einen Klassiker wie Marmor ist es nie zu spät. Besonders nicht, wenn er als gut platzierter Akzent eingesetzt wird wie bei der Living Wanduhr in hellem Marmor. Kleine, gemaserte Hingucker sind es, die den aktuellen Trend mit dem seit Jahrhunderte beliebten Stein ausmachen.

Die Zeit für Marmor ist noch lange nicht abgelaufen. Im Gegenteil: Gerade erlebt das gemaserte Gestein sein Comeback – dezent aber doch eindrucksvoll.

Küchenklassiker

Die Küche ist einer der klassischsten Einsatzorte für Marmor. Besonders gut eignet sich der Stein hier als Arbeitsplatte. Wer nicht so tief in den Geldbeutel greifen möchte und dennoch die edle Optik möchte, der greift anstatt zum echten Stein zur Arbeitsplatte aus Holzwerkstoff im Marmordekor.

Mamor in der Küche

Hier wurde für die Arbeitsplatte dezent gemaserter Marmor gewählt. Das Farbspektrum des steinernen Allrounders ist jedoch vielfältig wie seine Einsatzmöglichkeiten.

Schlafen wie ein Stein

Wie man sich bettet, so liegt man. Auf den ersten Blick dürfte das in dieser Bettwäsche im Marmor-Dekor eher ungemütlich wirken. Doch man kann sich getrost in die Federn kuscheln. Der Trend zum gemaserten Naturstein hat jetzt auch das Privateste in den vier Wänden erreicht: das Bett.

Bettbezug in Marmoroptik

Marmor soweit das Auge reicht. Schade nur, dass man in dieser Bettwäsche zu schnell die Augen schließt.

Sneakers in Marmoroptik

Marmor Sneaker von Veja

Betonklötze an den Füßen mag niemand. Schuhe aus Marmor schon eher. Besonders wenn sie so angenehm zu tragen sind, wie diese Sneaker von Veja. Marmor macht nicht nur in Küche, Bad und Wohnzimmer etwas her. Als Schuhwerk wird die Optik des bekannt harten Materials zum Selbstläufer.

Lieber Stein auf Schuh als Stein im Schuh. Der Sneaker in Marmor-Optik ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von „Diapers and Milk“-Gründerin Leia Sfez und Veja.

Salz- oder Pfeffermühle, Mörser und Nudelholz in Marmoroptik

Gesellige Kombination

Vor einigen Jahren hatte Marmor noch den Beigeschmack von Protz und Prunk. Heute sind die Auftritte des berühmten Steins dezent, fast schon zurückhaltend. Er lässt neben sich auch andere Materialien bestehen: In der Craft Collection von Normann Copenhagen stiehlt der Marmor der verwendeten Eiche weder bei Salz- oder Pfeffermühle, noch bei Mörser und Nudelholz die Show.

Der dänische Designer Simon Legald vereinte für Normann Copenhagen robusten Marmor mit solider Eiche.