Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Karriere> Arbeitswelt> Standorte> EGGER in Wismar> Interview Sarah Utecht

Eine Personalreferentin erzählt

Die Komponente Mensch macht meine Arbeit sehr abwechslungsreich – kein Tag ist gleich wie der andere.
EGGER:
Beschreiben Sie bitte kurz Ihren beruflichen Werdegang:
Sarah Utecht:
Nach dem Abi war für mich eigentlich klar, dass ich studieren möchte. Gleichzeitig wollte ich aber auch praktisch etwas dazulernen und so schien ein Duales Studium die ideale Lösung für mich. 2008 begann ich dann bei Egger meine Ausbildung zur Industriekauffrau und besuchte parallel die Wirtschaftsakademie in Kiel, um meinen B.A. in Betriebswirtschaft zu machen. Bei Egger habe ich zu dieser Zeit die verschiedensten Abteilungen durchlaufen. Dabei stellte sich heraus, dass meine Interessen und Stärken im Personalwesen liegen. In meiner Abschlussarbeit auf der Hochschule konnte ich mich dann auch auf den HR-Bereich spezialisieren. Mittlerweile arbeite ich als Personalreferentin bei EGGER.
EGGER:
Welche Tätigkeiten üben Sie in Ihrer Funktion als Personalreferentin aus?
Sarah Utecht:
Als Personalreferentin bin ich sehr stark in den Recruitingprozess involviert. Vom Verfassen von Stellenausschreiben über die Durchsicht von Bewerbungsunterlagen bis hin zum Bewerbungsgespräch begleite ich eigentlich den gesamten Bewerbungsprozess. Zusätzlich betreue und berate ich unsere Mitarbeiter in den verschiedensten Angelegenheiten und bin maßgeblich in das Gesundheitsmanagement am Standort Wismar eingebunden und gestalte hier aktiv.
EGGER:
Welche Eigenschaften sind bei Ihrer Arbeit besonders wichtig?
Sarah Utecht:
Als Personalreferentin benötige ich in erster Linie ein gutes Einfühlungsvermögen. Auch eine gewisse Kommunikationsstärke und Argumentationsfähigkeit ist bei meiner Arbeit wichtig.
EGGER:
Was gefällt Ihnen an Ihrer aktuellen Arbeit besonders?
Sarah Utecht:
Am besten gefällt mir an meiner Arbeit, dass ich viel mit Menschen zu tun habe. Neben den Gesprächen mit unseren Bewerbern habe ich regelmäßig Kontakt mit Mitarbeitern aus allen Abteilungen und befasse mich auch ständig mit Themen, die die Menschen betreffen. Die Komponente Mensch macht meine Arbeit sehr abwechslungsreich – kein Tag ist gleich wie der andere.
EGGER:
Wieso haben Sie sich für EGGER als Arbeitgeber entschieden?
Sarah Utecht:
Ich bin nur 20 km von Wismar entfernt aufgewachsen. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region war mir Egger natürlich ein Begriff. Am Ende meiner Schulzeit habe ich mich näher über das Unternehmen informiert und mir wurde relativ schnell klar, dass Egger die richtige Entscheidung für mich sein könnte. Neben der Möglichkeit des Dualen Studiums waren für mich die Nähe zu meinem Wohnort und die Chance, für ein international agierendes Familienunternehmen zu arbeiten, die entscheidenden Kriterien. Auch mit den Produkten von Egger und mit dem Rohstoff Holz kann ich mich identifizieren.
EGGER:
Was schätzen Sie an EGGER besonders?
Sarah Utecht:
Am meisten bewundere ich an Egger, wie es das Unternehmen schafft, trotz seiner Größe und seiner internationalen Ausrichtung den Geist des Familienunternehmens zu wahren. Egger sorgt sich um seine Mitarbeiter und bietet ihnen umfassende Sozialleistungen. So sind etwa regelmäßige Obsttage und Betriebsfeste oder ein eigener Katastrophenfond für Mitarbeiter – z.B. im Fall von Überflutungen – nicht selbstverständlich für einen Arbeitgeber. Auch die Bezahlung bei Egger ist für Mecklenburg-Vorpommern überdurchschnittlich.
EGGER:
Was gefällt Ihnen besonders gut an der Hansestadt Wismar?
Sarah Utecht:
Am meisten schätze ich die angenehme Größe der Stadt. Ich muss nicht unbedingt in einer Metropole arbeiten, möchte aber auch nicht direkt am Land wohnen. Wismar ist für mich genau das richtige Mittel. Ich genieße das ruhige Kleinstadtflair, habe hier aber auch alle Möglichkeiten – vom Kino über Bars und Restaurants bis zu vielfältigen Sportangeboten. Mit der Ostsee habe ich ein Naherholungsgebiet quasi direkt vor der Haustür.