Dear visitor,

You have selected our website for Austria - German from United States - English. You would like to stay on this website?

Maximilian – Praktikant Marketing Overseas erzählt ...

EGGER:
Wir suchen nicht einfach Mitarbeiter. Wir suchen Menschen die zu uns passen. Weshalb denkst du, dass du zu EGGER passt?
Maximilian:
Wie EGGER bin auch ich „international aufgestellt“ – ich habe einen englischen Vater und eine österreichische Mutter, habe 8 Jahre in England gelebt und in München Wirtschaftskommunikation Chinesisch studiert. Dieser Mix hat meinen Horizont deutlich erweitert und hilft im täglichen Austausch mit Kollegen und Kunden weltweit. Ich konnte von den Möglichkeiten, die EGGER durch seine Internationalität bietet, sehr viel lernen und profitieren. Da meine Fähigkeiten und die Anforderungen an die Stelle sehr gut zusammenpassen, denke ich, dass ich einen positiven Beitrag bei der Abwicklung der Abteilungsprojekte leisten konnte.
EGGER:
Was sind deine Aufgaben als Praktikant?
Maximilian:
Betreuung des Tagesgeschäfts:
  • Weltweite Korrespondenz mit Kollegen und Kunden (DE, EN, Mandarin)
  • Organisation und Betreuung von Kundenbesuchen in Sankt Johann i.T. und anderen EGGER Werken
  • Durchführung von Übersetzungs- und Proofreading-Aufgaben (DE-EN)
  • Versenden von Dekor-, Produkt- und Anwendungsbildern (Bilddatenbank CELUM)
  • Pflegen neuer Kundenregistrierungen im Kundenportal „myEGGER“
  • Bestellung verschiedenster Materialien über SAP
  • Versenden kleinerer Pakete (Muster, Tools, etc.) an Kollegen und Kunden
  • Protokollierung des wöchentlichen Abteilungs-Jour-fixes

Betreuung mehrerer Projekte:
Messe: Interzum Köln
  • Unterstützung in der Vorbereitung (Versand von Einladungen und Zugangscodes)
  • Betreuung eines anschließenden Kundenbesuches in Sankt Johann i.T. (siehe unten „Highlight“)

Messe: Woodmac Vietnam
  • Erstellung eines Messe-Flyers (Konzeption des Inhaltes und des Seitenaufrisses und Koordination der Umsetzung in Abstimmung mit der Grafik-Abteilung)
  • Mithilfe bei der Vorbereitung eines „Save the date“-Newsletters, einer Einladung und diverser Plakate

Showroom Updates für Vertriebsbüros
  • Unterstützung bei der Umsetzung kleinerer Updates in den EGGER Vertriebsbüros in Chile, Tokyo und Shanghai (Muster und Plakate)


Messe: AWFS Las Vegas
  • Mitgestaltung der Einladungen
  • Unterstützung in der Überwachung der Musterlieferungen

Flooring Launch Event im EGGER-Werk Wismar
  • Hilfe bei der Ausarbeitung eines „Save the date“-Newsletters sowie der Einladungen
  • Unterstützung in der Organisation der Hotels, des Abendprogramms und der Werksführung
  • Koordination und Erstellung der benötigten Präsentationen
  • Unterstützung bei der Durchführung vor Ort
  • Aktiver Kundenkontakt
EGGER:
Was hat dir am meisten Spaß gemacht? Was war dein Highlight im Praktikum? Was war dein größter Erfolg im Praktikum?
Maximilian:
Organisation und Begleitung Kundenbesuche aus China und Taiwan
  • Unterstützung in der Organisation: Hotels, Bus-Transfers, Restaurants
  • Anwendung meiner Chinesisch-Kenntnisse
  • Begleitung einer Forumsführung (EN)
  • Begleitung von zwei Werksführungen (EN und CN)
  • Begleitung bei Mittag- und Abendessen
  • Übernachtung im Hotel mit Kunden
EGGER:
Welche Stärken muss man als Praktikant Marketing Overseas haben?
Maximilian:
  • Sehr gute Englisch-Kenntnisse
  • Weitere Sprachkenntnisse von Vorteil (in meinem Fall Mandarin)
  • Kenntnisse über kulturelle Unterschiede
  • Flexibilität und Organisationsfähigkeit
  • Zeitmanagement
  • Geduld und Verständnis (verschiedene kulturelle Werte und Einstellungen, Zeitverschiebung)
EGGER:
Welche Erfahrungen nimmst du aus deinem Praktikum bei EGGER mit?
Maximilian:

Durch mein Praktikum habe ich einen Teil eines weltweit agierenden Unternehmens kennenlernen dürfen, der durch unzählige Schnittstellen mit anderen Abteilungen zusammenarbeitet, um so die gesetzten Ziele zu erreichen. Ich konnte einige während meines Studiums erlernte theoretische Ansätze bei vielen Prozessen beobachten und selber anwenden, stellte jedoch gleichzeitig auch fest, dass „Learning by doing“ oft genauso zielführend sein kann.

Die oben erwähnte Organisationsfähigkeit stellt einen wichtigen Teil meiner Zeit bei EGGER dar – ob bei der Terminplanung, der Ausarbeitung eines Programms für Kundenbesuche oder bei der Einhaltung von Deadlines – ich konnte meine Fähigkeiten in diesem Bereich deutlich ausbauen.

Durch die Arbeit in der Hauptzentrale in Sankt Johann i.T. konnte ich die von den Unternehmensführern vorgelebte Unternehmenskultur vom ersten Tag an hautnah erleben – Menschlichkeit, gegenseitiger Respekt und Professionalität beispielsweise werden bei EGGER stets großgeschrieben.

Ich bedanke mich für das in mich gesetzte Vertrauen, besonders in der Abwicklung der verschiedenen Projekte. Die Verantwortungsübertragung bedeutet mir sehr viel und beweist sowohl meinen Kollegen/Vorgesetzten als auch mir, dass ich den mir zugeteilten Aufgaben gewachsen bin und diese wie gewünscht erledigen kann.

Das oben stehende Zitat verdeutlicht nochmals den Stellenwert von „Menschlichkeit“ und „Respekt“ – ich hatte von Anfang an das Gefühl, als vollwertiges Mitglied eines Teams behandelt zu werden. Dadurch glaube ich auch, mich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich ein Stück weiterentwickelt zu haben. Ich werde mit Freude auf meine Zeit bei EGGER zurückblicken und kann es jedem nur empfehlen, hier ein Praktikum zu absolvieren.